Essenrode I erneut ohne Punkte, Abstieg besiegelt
Bereits nach dem vorletzten Spieltag steht für den TuS Essenrode der Abstieg aus der Regionalliga Niedersachsen fest. Beim 6. Spieltag in Moslesfehn zeigte das Team trotz des Ausfalles zweier Stammspieler eine gute Leistung, musste aber am Ende erneut ohne Punkte den Heimweg antreten.

TuS Essenrode : TuS Bothfeld                   2:3          (8:11; 11:7; 11:8; 5:11; 6:11)
In der Partie gegen den Zweitligaabsteiger aus Bothfeld zeigte Essenrode eine couragierte Leistung und verlor den ersten Satz extrem unglücklich. In Satz zwei und drei stimmte dann auch die Ausbeute, denn beide Durchgänge konnte das Team um Kapitän Patrick Linke für sich entscheiden. Allerdings konnte sich Bothfeld danach wieder vom Essenroder Druck befreien und den Satzausgleich herstellen. Im entscheidenden 5. Satz war Bothfeld das sicherere Team und gewann diese Partie.

 

TuS Essenrode : SV Moslesfehn II           0:3          (7:11; 4:11; 8:11)
Im Hinspiel waren die Essenrode nah dran an der Überraschung, doch diesmal war gegen den Ausrichter nichts zu holen. Moslesfehn spielte druckvoll und stellte den TuS in der Abwehr immer wieder vor enorme Probleme. Am Ende war Essenrode chancenlos und verlor glatt in drei Sätzen.

 

"Wir hätten die Punkte gegen Bothfeld gern mitgenommen, aber auch diesmal haben wir den Deckel nicht draufgemacht. Der Abstieg steht jetzt fest, denn die Konkurrenz konnte punkten. Insgesamt müssen wir akzeptieren, dass die Klasse für uns noch zu stark ist, auch wenn wir in den meisten Spielen gut mitgehalten haben. Aber am Ende fehlen eben immer ein paar Prozent, um Sätze und Spiele gewinnen zu können. Das macht eben den Unterschied in dieser Liga aus.“

 

Es spielten: Steffen Niemann, Simon Hattenbauer, Nils Olders, Nils Lange, Stefan Olders und Patrick Linke

Herren - 1. Mannschaft
31.01.2018