Essenrode nur Fünfter bei eigener Landesmeisterschaft M35
Am Sonntag richtete der TuS Essenrode die Landesmeisterschaft der Altersklasse Männer35 in heimischer Halle in Lehre aus. Ab 11 Uhr kämpften dort 5 Teams um den Titel und die Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaft in zwei Wochen in Burgdorf.

Im Modus „Jeder gegen jeden“ standen für den TuS somit vier Partien auf dem Programm, Ziel war ein Platz unter den ersten drei Mannschaften.
Gegen den TV Brettorf startete der TuS stark, stand kurz vor einem Satzerfolg und musste sich am Ende doch geschlagen geben.
Gegen Burgdorf wurde der erste Satz souverän gewonnen, doch dann lief nichts mehr zusammen. Es häuften sich die Fehler, auch Wechsel im Team brachten keine Verbesserung. Am Ende wurde die Partie absolut unnötig in drei Sätzen verloren.
Auch gegen den späteren Landesmeister aus Essel konnte der erste Satz gewonnen werden, Satz Nummer zwei ging deutlich an Essel. Im dritten Satz führte der TuS bereits mit 9:8, ehe eine Fehlentscheidung dem Gegner den Ausgleich anstelle des 8:10 bescherte. Dieser nahm dankend an und gewann den Satz noch mit 11:9.
Im letzten Spiel gegen Lübberstedt konnte der TuS nicht mehr dagegen halten und verlor 0:2.

„Wir haben insgesamt gut mitgehalten, sind aber als Mannschaft nur selten an unsere Topleistung gekommen“, erklärt Kapitän und Trainer Patrick Linke. „Immer mal ein guter Satz, aber die Konstanz fehlt uns oft. Hinzu kommt natürlich, dass wir aufgrund der unglücklichen Saison nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzen. Trotz allem sind wir bei der Norddeutschen in Burgdorf dabei, wo wir dann mit komplettem Kader hoffentlich konstanter spielen werden.“
 

Es spielten: Stefan Olders, Frank Windhövel, Gernot Beu, Nils Lange, Carsten Hattenbauer, Horst Schmidt und Patrick Linke

Herren - Altersklasse
05.02.2018