Saisonstart teilweise durchwachsen
Der Start in die Feldsaison verlief für die Herrenteams vom TuS Essenrode teilweise durchwachsen. Zum Auftakt mussten beide Teams in Salzgitter-Bad antreten, es standen jeweils drei Spiele auf dem Programm. Während die Zweite das interne Duell knapp für sich entschied und mit vier Punkten überraschend gut startete, reichte es für die Erstvertretung diesmal nur..

zu einem Sieg.

 

TuS Essenrode I – TuS Essenrode II         1:2          (11:6; 8:11; 9:11)
Im vereinsinternen Duell konnte sich die Erstvertretung erwartungsgemäß zunächst absetzen und sich Satz eins ungefährdet sichern. Im zweiten Satz wurde die Zweite aber immer stärker, die Erste konnte die spielerische Dominanz nicht mehr aufrechterhalten. Nach dem Satzausgleich musste die Entscheidung im dritten Satz fallen. Die Zweite spielte weiter richtig stark auf und gewann am Ende knapp.

 

TuS Essenrode I – MTV Salzgitter            2:1          (11:9; 6:11; 11:9)
Nach der überraschenden Niederlage musste die Erste nun unbedingt gegen Salzgitter gewinnen, um nicht gleich in den Abstiegskampf zu rutschen. Zudem musste die Mannschaft nach kleineren Verletzungen in der Auftaktpartie mit zwei angeschlagenen Spielern in die Partie gehen, zeigte aber großen Kampf und holte sich erneut den ersten Satz. Aber auch diesmal ging es nach Satzausgleich in den Entscheidungsdurchgang. Hier war, dank einer echten Energieleistung, Essenrode wieder obenauf und holte sich die ersten Punkte.

 

TuS Essenrode II – TuS Empelde II           0:2          (10:12; 7:11)
Der TuS Empelde hatte sich mit dem Hauptangreifer der ersten Mannschaft verstärkt und war daher besonders im Angriff den Essenrodern überlegen. Stefan Olders konnte die Partie mit starken Aufschlägen zwar lange Zeit offenhalten, am Ende gab es aber doch eine Zweisatzniederlage gegen die Hannoveraner.

 

TuS Essenrode I – TuS Empelde II            1:2          (6:11; 11:9; 6:11)
Nun musste auch die Erstvertretung gegen Empelde antreten und war im ersten Satz deutlich unterlegen. Doch auch diesmal kämpfte sich der TuS in die Partie zurück und schaffte den Satzausgleich. Im Entscheidungssatz konnte Essenrode bis zur Satzmitte mithalten, ehe Empelde den Sack zu machen und mit drei Siegen die Tabellenführung übernehmen konnte.

 

TuS Essenrode II – MTV Salzgitter           2:1          (9:11; 11:7; 11:7)
Zum Abschluss des Spieltages wartete noch Salzgitter auf die zweite Essenroder Mannschaft. Der Ausrichter erwischte einen guten Start und gewann Satz eins erwartungsgemäß. Nun war aber auch der TuS wieder richtig in der Partie. Mit guten Aktionen in Abwehr und Angriff konnte zunächst der zweite Satz, am Ende sogar das ganze Spiel gewonnen werden.

 

Patrick Linke: „Die Zweite hat das richtig gut gemacht und ist mit vier Punkten toll gestartet. Wir wollten in der Liga zwei gleichstarke Teams starten lassen, das ist uns offensichtlich gut gelungen. Die Ausbeute der Ersten ist natürlich etwas enttäuschend, denn es war definitiv mehr drin. Spielerisch konnte die Mannschaft nicht überzeugen, aber an solchen Tagen muss man dann eben versuchen, über den Kampf zu kommen. Das hat die Mannschaft trotz kleinerer Verletzungen getan und wenigstens eine Partie gewonnen. Daher bin ich mit der Vorstellung nicht braununzufrieden.“

 

Es spielten:
TuS I: Florian Linke, Patrick Linke, Marcel Tiedemann, Michael Reitmajer, Simon Hattenbauer und Jan-Lukas Schüler.
TuS II: Stefan Olders, Gernot Beu, Nils Lange, Carsten Hattenbauer, Steffen Niemann und Mark Schüler

Herren
13.05.2019