Essenroder Teams entfernen sich aus der Abstiegszone
Erfreulich verlief der Rückrundenauftakt am vergangenen Sonntag für die beiden Essenroder Männermannschaften. Mit jeweils zwei Siegen und einer Niederlage können sich beide Teams im Gleichschritt von der Abstiegszone absetzen und haben mit dem Abstieg damit so gut wie...

nichts mehr zu tun.

 

TuS Essenrode II – TuS Essenrode I         2:1          (4:11; 15:14; 12:10)
Im Hinspiel hatte sich die Zweite im vereinsinternen Duell bereits knapp in drei Sätzen durchsetzen können. Daher hatte sich die Erste viel vorgenommen und startete auch furios. In Satz eins wurde die Zweite an die Wand gespielt und dieser deutlich gewonnen. Doch dann wiederholte sich der Spielverlauf der Hinrundenpartie. Bei der Erstvertretung klappte nichts mehr, die Zweite wurde immer stärker. Nach dem denkbar knappen Satzausgleich gewann das Olders-Team auch den dritten Durchgang zwar knapp, aber nicht unverdient.

 

TuS Empelde II – TuS Essenrode I            0:2          (9:11; 5:11)
Angestachelt durch die vorherige Niederlage ging Essenrode I gegen den Ausrichter in die Partie. Von Beginn an zeigte die Mannschaft nun ein ganz anderes Gesicht und setzte den Gegner unter Druck. Besonders in der Abwehr war Essenrode diesmal bärenstark, in der besonders Marcel Tiedemann eine herausragende Leistung zeigte. Im ersten Satz konnte Empelde lange mithalten, trotzdem gewann Essenrode knapp mit 11:9. Im zweiten Satz war der Widerstand dann gebrochen, dieser Durchgang ging klar an das Linke-Team zum 2:0-Erfolg.

 

MTV Salzgitter – TuS Essenrode II           0:2          (9:11; 12:14)
Gegen Salzgitter hatte Essenrodes Zweite bereits das Hinspiel knapp in drei Sätzen gewonnen und wollte diesen Erfolg wiederholen. Mit einer guten Mannschaftsleistung und starken Aufschlägen war das Ergebnis am Ende zwar knapp, der 2:0-Sieg von Essenrode aber hochverdient.

 

MTV Salzgitter – TuS Essenrode I             0:2          (7:11; 9:11)
Nun musste auch Essenrodes Erstvertretung gegen Salzgitter antreten. Als Titelkandidat in die Saison gestartet, ist der Klassenerhalt für Salzgitter nur noch rechnerisch möglich. Im Hinspiel brauchte der TuS den Entscheidungssatz, um die Partie zu gewinnen. Diesmal gab es einen glatten 2:0-Erfolg, auch wenn man dem TuS bei schwülen Wetterverhältnisssen den Kräfteverschleiß anmerkte.

 

TuS Empelde II - TuS Essenrode II            2:0          (11:4; 11:3)
Im letzten Spiel des Tages musste Essenrode II noch gegen den Ausrichter ran. Bei einsetzendem Regen hatte Essenrode nichts mehr entgegenzusetzen. Empelde zeigte sich wie schon im Hinspiel deutlich überlegen und gewann die Partie souverän.

 

Patrick Linke: „Beide Mannschaften haben jetzt acht Punkte aus dem Konto und mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Für die zweite Mannschaft ist die Punkteausbeute richtig gut, die Erste kann aber mit nur vier Saisonsiegen nicht zufrieden sein. Jetzt liegt es an uns, am letzten Spieltag im heimischen Waldstadion noch einmal alles rauszuholen und so vielleicht noch einen oder zwei Plätze in der Tabelle zu klettern.“

 

Es spielten:
TuS I: Florian Linke, Patrick Linke, Marcel Tiedemann, Michael Reitmajer, Simon Hattenbauer
TuS II: Stefan Olders, Gernot Beu, Nils Lange, Carsten Hattenbauer, Mark Schüler und Horst Schmidt

Herren
18.06.2019