Rückrunde endet - Spieltag Nummer 4 für TuS-Teams
Am Sonntag endet für die Faustball-Männer vom TuS Essenrode mit dem vierten Spieltag bereits die Hinrunde der Verbandsliga. Dabei reist die zweite Mannschaft nach Empelde und will dort nach den zwei Siegen eine Woche zuvor den Aufwärtstrend bestätigen. Doch das wird alles andere...

...als einfach, denn mit Zweiten aus Empelde und dem Dritten aus Diepenau warten zwei Topteams.
Die Erste genießt zeitgleich ab 10 Uhr Heimrecht in der „Rosine“ in Lehre und erwartet den Ligaprimus Bothfeld und den SV Erichshagen.

 

TuS Essenrode I                :  TuS Bothfeld
Die Bothfelder mussten im Vorjahr den Abstieg aus der Regionalliga hinnehmen und führen erwartungsgemäß ungeschlagen die Tabelle an. Nach dem schwachen Auftritt in der Vorwoche will Essenrode versuchen, wieder an die Leistung der ersten Spieltage anzuknüpfen und so dem Gegner in Bedrängnis zu bringen. Doch dafür muss schon eine ordentliche Leistungssteigerung her.

 

TuS Essenrode I                :  SV Erichshagen
Erichshagen musste am vergangenen Sonntag in selber Halle gegen Essenrodes Zweite und Empelde einen herben Rückschlag hinnehmen und verlor beide Spiele. Damit kämpft die Mannschaft jetzt ums Überleben und wird entsprechend motiviert ins Spiel gehen. Essenrode ist also gewarnt und muss von Beginn an konsequent seine Chancen nutzen, um diese wichtigen Punkte zu sichern.

 

TuS Essenrode II              :  TuS Empelde II
In Empelde kommt es für Essenrode II zunächst zum Duell mit dem Ausrichter. Die Empelder spielten bisher eine Topsaison und sind aktuell Zweiter der Liga. Nachdem die Mannschaft von Stefan Olders am letzten Sonntag auf Zweitangreifer Gernot Beu verzichten musste, ist das Team diesmal wieder komplett und geht nicht chancenlos in die Partie.

 

TuS Essenrode II              :   MTV Diepenau
Diepenau war nach den beiden ersten Spieltag noch ungeschlagen, musste aber letzte Woche zwei Niederlagen hinnehmen. Von der Papierform her ist Essenrode hier klarer Außenseiter, könnte aber mit einer engagierten Leistung durchaus für eine Überraschung sorgen.

 

„Die Spieler der Ersten waren beim Training immer noch ratlos über die am Sonntag gezeigte Leistung und wollen nun zeigen, dass das nur ein Ausrutscher war“, kommentiert TuS-Trainer Patrick Linke. „Gleich zum Auftakt kommt der Tabellenführer, ich bin gespannt, wie die Mannschaft auftreten wird. Vielleicht hilft es ja, dass wir in eigener Halle mit unseren Fans im Rücken spielen. Die Zweite hat ein Hammerprogramm vor sich, hat aber schon letzte Saison gezeigt, dass sie gerade gegen Topteams über sich hinauswachsen kann. Beide Teams können in Bestbesetzung auflaufen“

 

So wollen sie spielen:
Essenrode I:
Angriff
:                Florian Linke, Patrick Linke
Zuspiel:                Steffen Niemann
Abwehr:              Marcel Tiedemann, Michael Reitmajer, Simon Hattenbauer
 

Essenrode II:
Angriff
:                Stefan Olders, Gernot Beu
Zuspiel:               Carsten Hattenbauer
Abwehr:              Nils Lange, Mark Schüler

Herren
06.12.2019