Beide Teams waren in Uchte am Start - Erste kann punkten
Am vergangenen Sonntag reisten beide Essenrode Herrenteams zum 6. Spieltag der Verbandsliga Süd nach Uchte. Ab 10 Uhr musste die Erstvertretung ihre Spiele gegen Letter und Diepenau bestreiten, ab 14 Uhr war dann die Zweite gegen Vienenburg und Bothfeld im Einsatz. Während sich Essenrode I...

...diesmal stark verbessert zeigte und erneut zwei Punkt holte, tat sich die Reserve diesmal schwer. Am Ende wurden beide Spiele verloren.

 

TuS Essenrode I – SG Letter 05                  3:0          (11:7; 11:3; 11:5)
Gegen das Tabellenschlusslicht aus Letter präsentierte sich der TuS im Vergleich zu den letzten beiden Spieltagen stark verbessert. Sowohl kämpferisch, als auch technisch war die Leistung diesmal stark und so ließ die Mannschaft den Letteranern keine Chance. Am Ende stand ein deutlicher 3:0-Erfolg.

 

TuS Essenrode I – MTV Diepenau            2:3          (7:11; 11:6; 4:11; 11:8; 5:11)
Gegen den Gegner aus Diepenau, aktuell Tabellendritter, musste nun eine erneute Leistungssteigerung her, wenn am Ende etwas Zählbares heraus springen sollte. In den einzelnen Sätzen hatte immer die Mannschaft ihre Stärken und holte diese Durchgänge, wenn sie mit ihrem eigenen Ball spielen konnte. Erst im entscheidenden fünften Satz konnte sich der Favorit gegen ein starkes Essenroder Team durchsetzen.

 

TuS Essenrode II – MTV Vienenburg      0:3          (5:11; 12:14; 9:11)
Im ersten Satz gelang der zweiten Essenroder Mannschaft gegen Vienenburg nicht viel und musste diesen auch verdient abgeben. In den Sätzen zwei und drei war der TuS dann auf Augenhöhe, konnte aber in den entscheidenden Momenten seine Chancen nicht nutzen. Am Ende stand eine 0:3-Niederlage, die im Vergleich zur Leistung insgesamt zu deutlich ausgefallen ist.

 

TuS Essenrode II – TuS Bothfeld             1:3          (13:11; 4:11; 7:11; 5:11)
Im ersten Durchgang spielte der Tabellenführer noch nicht so gewohnt stark und überlies den Essenrodern die Initiative. Diese nutzen ihre Chancen nun konsequent und konnten Satz eins etwas überraschend für sich entscheiden. Doch nach einer Umstellung im Team fand Bothfeld zu gewohnter Stärke zurück und ließ dem OIders-Team dann keine Chance mehr.

Patrick Linke: „Unsere Erste hat nun 12 Punkte auf dem Konto und sollte damit den Startplatz in der neuen Regionalliga so gut wie sicher haben. Die Zweite muss aber weiter zittern und muss auf jeden Fall in den Duellen mit den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf auf der Höhe sein. Das Potential, ebenfalls in der kommenden Saison Regionalliga zu spielen, hat die Mannschaft auf jeden Fall.“

 

Es spielten:
TuS I:
F. Linke, P. Linke, M. Tiedemann, S. Hattenbauer, M. Reitmajer, D. Bartels
TuS II: S. Olders, C. Hattenbauer, N. Lange, M. Amelang, G. Beu und H. Schmidt

Herren
14.01.2020