Die Rückkehr des Faustballsports – Re-Start nach Corona geglückt
Nachdem die Faustball-Bundesligen als kontaktlose Sportart bereits Anfang August in die Saison gestartet sind, wurde der Spielbetrieb auf Landesebene für die Feldsaison komplett abgesagt. Um trotzdem allen Faustballern Spiele unter Wettbewerbsbedingungen...

Warning: opendir(files/news/174): failed to open dir: No such file or directory in /homepages/14/d84352277/htdocs/_webGoalCMS4_tus/classes/class_News.php on line 254

Warning: readdir() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/14/d84352277/htdocs/_webGoalCMS4_tus/classes/class_News.php on line 256

Warning: closedir() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/14/d84352277/htdocs/_webGoalCMS4_tus/classes/class_News.php on line 260

bieten zu können, veranstaltete der Bezirksfachausschuss Faustball ein Bezirkspokalturnier, zu dem alle Erwachsenenteams des Bezirks Braunschweig eingeladen waren.

 

Unter Beachtung der Corona-Schutzmaßnahmen war es dann am vergangenen Wochenende soweit, den Anfang machten am Samstag ab 13 Uhr die Damen auf der Sportanlage des SCE Gliesmarode.

Fünf Teams kämpften um den Wanderpokal. Darunter auch die Damen des TuS, die allerdings aufgrund der an dem Tag stattfindenden Einschulungen nicht in kompletter Besetzung antreten konnten. Trotzdem lieferten die jungen Frauen Top-Leistungen ab.

Im Modus „Jeder gegen jeden“ gewann die Mannschaft ihre Spiele gegen den FC Vikt. Thiede und die beiden Teams aus Gliesmarode. Die einzige Niederlage gab es gegen das Regionalliga-Team vom TSV Schwiegershausen, das sich am Ende auch ungeschlagen den Titel sichern konnte. Der TuS Essenrode holte sich einen tollen zweiten Platz.

 

Es spielten: Merle Wehmann, Johanna Bauersachs, Kira Flämmich, Anna Bayer, Inga Olders, Malin Flämmich und Viviane Riedel

 

Männer 19+:
Am Sonntag waren dann die Männer an der Reihe. Insgesamt acht Mannschaften, darunter auch beide Essenroder Teams, traten zunächst die in zwei Vorrundengruppen gegeneinander an.

 

Die Erstvertretung konnte hier gegen den MTV Salzgitter und den TSV Schwiegershausen jeweils in zwei Sätzen gewinnen, gegen das Zweitligateam vom MTV Vorsfelde gab es eine Punkteteilung. Aufgrund des schlechteren Ballverhältnisses zog der TuS punktgleich als Gruppenzweiter hinter Vorsfelde ins Halbfinale ein.

 

Die zweite Mannschaft hatte in der Vorrunde etwas Pech. Nach einem Sieg gegen den FC Vikt. Thiede und Niederlagen gegen den SCE Gliesmarode und das U18-Team vom TSV Burgdorf (dank einer Wildcard zur Vorbereitung auf die DM U18 am Start) wurde das Team punktgleich mit Gliesmarode und Thiede nur aufgrund des schlechteren Ballverhältnisses Gruppenvierter und verpasste den Sprung ins Halbfinale. Im abschließenden Spiel um Platz sieben gelang aber doch noch ein Sieg gegen den MTV Salzgitter.

 

Im Halbfinale traf Essenrode I auf Burgdorf, in dessen Team mit Nils und Tom Olders zwei Essenroder Jugendliche spielen. In einer Partie auf gutem Niveau konnte sich am Ende Burgdorf knapp durchsetzen und zog ins Endspiel ein. Für Essenrode ging es im Spiel um Platz drei gegen den Ausrichter aus Gliesmarode. Hier verlor das Team um Florian Linke knapp in drei Sätzen.
Turniersieger wurde übrigens am Ende der MTV Vorsfelde.

 

Essenrode I: Florian Linke, Marcel Tiedemann, Simon Hattenbauer, Steffen Niemann, Patrick Linke

 

Essenrode II: Stefan Olders, Andreas Linke, Carsten Hattenbauer, Gernot Beu, Nils Lange

 

Patrick Linke: „Es war wichtig, dass alle Mannschaften wieder unter Wettbewerbsbedingungen auf dem Platz stehen konnten, das Ergebnis war am Ende zweitrangig. Die Veranstaltung hat gezeigt, dass beim Faustball als kontaktloser Sportart auch in Corona-Zeiten unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsmaßnahmen ein vollwertiger Spielbetrieb möglich ist. Daher bin ich zuversichtlich, dass wir die Hallensaison regulär austragen können.“

Allgemein
01.09.2020